• Keine Produkte im Einkaufswagen.
lager winzer cheteau d'yquem

Château d’Yquem – Das besondere Weingut

Das Château d’Yquem ist ungefähr 100 Hektar groß und zählt zu den berühmtesten Weingütern auf der Welt. Auf diesem Weingut in Frankreich werden insbesondere edelsüße Premium Weine produziert, welche auf einer im 18. Jahrhundert entwickelten einzigartigen Methode basieren. Die Reben bestehen ungefähr zu 20 % aus Sauvignon Blanc und zu 80 % aus Semillon, eine Lese geschieht mehrfach auf denselben Feldern. In der Regel beginnt die Lese ab Mitte Oktober und kann bis in den Dezember andauern: Durchgang für Durchgang wird jede Beere, welche mit Grauschimmelfäule befallen ist, handverlesen und einzeln geerntet. Der Edelpilz verleiht den süßen Dessertweinen aus Frankreich durch den exakten Reifegrad eine ganz besondere Note. Durch diese spezielle Auswahl der Trauben wird der Ertrag dementsprechend geringer, und somit ergibt eine ganze Weinrebe ein kleines Glas Sauternes von Château d’Yquem. Pro Hektar ergeben sich infolgedessen nur um die 1250 Flaschen. Es handelt sich hierbei jedoch nicht um die einzigen Besonderheiten, welche das Château d’Yquem individuell prägen und es dem Luxussegment zugehörig werden lassen. Sobald die Wetterbedingungen nicht optimal sind und die Kellermeisterin Sandrine Garbay nicht hundertprozentig von der Qualität des Weines überzeugt ist, wird es in dem jeweiligen Jahrgang keinen Château d’Yquem geben. Dieser Umstand ist schon einige Male eingetreten, sodass es unter anderem während der Jahrgänge 1910, 1964 und 2012 keinen Wein gab. Sollte dies der Fall sein, wird die Lese weiterverkauft oder für einen trockenen Weißwein, der den Namen „Y” trägt, verwendet. Das edle Weingut aus Frankreich macht mit dieser Entscheidung sogar Verlust: Mehrere Millionen Euro werden bei fortlaufenden Kosten nicht eingenommen. Doch die eigenen Ansprüche an den Wein sind sehr hoch und es soll keine Ware in den Handel gelangen, von welcher die Produzenten nicht vollkommen überzeugt sind. Die Premium Weine aus Frankreich werden durch diese Limitierung zu Raritäten.

Für eine erstklassige Qualität

Diese kompromisslose Weinlese verleiht dem Weingut eine außergewöhnliche Exklusivität. Jene sehr hohen Qualitätsansprüche und das aufwendige Herstellungsverfahren sind die Gründe für die Preisentwicklung der Weine. Zu der Fassreife wird der junge Wein vier Jahre lang in den sogenannten „Barriques” (Eichenfässer) belassen. Nachdem der edle Tropfen anschließend in eine Flasche abgefüllt wird, ist seine Haltbarkeit aufgrund der komplizierten Herstellungsweise und seinen besonderen Eigenschaften sehr lange haltbar. Über hundert Jahre hinaus verspricht der Wein einen hohen Genuss, und so wurde bereits eine 184 jährige Flasche zu einem 100 Punkte Wein gekürt. Seit der Einführung des Luxus Weinguts Château d’Yquem am Ende des 16. Jahrhunderts herrschen keine Meinungsverschiedenheiten mehr darüber, wer auf Platz Eins in der für den Süßwein bekannten Region Sauternes steht. Château d’Yquem ist das einzige Weingut des Bordeaux, welches anlässlich der Klassifikation 1855 offiziell den Status als Premier Grand Cru Classé Supérieur tragen darf. Zudem ist es Ehrenmitglied der Union des Grands Crus de Bordeaux, welche 1973 gegründet wurde. Es handelt sich hierbei um den Zusammenschluss verschiedener Winzer, welche diverse Anbaugebiete der französischen Region repräsentieren. Ein internationales Händlernetzwerk und die Zusammenarbeit mit Winzern finden hier eine Plattform.

Die Entstehung eines Weins des Jahrtausends

Einer regelmäßig neuen Bepflanzung dürfen sich einige der 100 Hektar auf Château d’Yquem erfreuen, damit auch kontinuierlich neue Pflanzen zur Verfügung stehen. Um den hohen Ansprüchen von dem Weingut Château d’Yquem gerecht zu werden, werden die Reben erst nach einer Zeit von fünf Jahren generiert. Durch eine Auflockerung der Erde von dem Weingut in Frankreich, welche mehrmals im Jahr stattfindet, erneuert sich das Weingut samt Pflanzen regelmäßig. Durch diese Technik wurden in den vergangen zwei Jahrhunderten so einige herausragende Premium Weine auf Château d’Yquem produziert. Laut des damaligen Comte Lur Saluces sei der Jahrgang 1811 ein ganz besonderer gewesen. Die Kombination von optimalen Wetterbedingungen, der Lese sowie auch der Arbeit im Keller habe ein perfektes Zusammenspiel ergeben, welches einen Wein des Jahrtausends erschaffen ließ. Auch die Jahrgänge 1975, 1976, 1988 und 1990 werden ebenfalls als fantastische Premium Weine beschrieben. Wir von Vintage Grapes finden, dass ein Zitat des Comte das schöne Geheimnis des edlen Süßweines perfekt beschreibt: „Ein Château d’Yquem muss mit der Nase, dem Gaumen und der ganzen Seele erfasst werden, er muss gerochen, geschmeckt und geliebt sein. Wer das tut, wird erkennen, was dieser Wein war, was er ist und was er immer sein wird – ein Mysterium.”

Weine dieses Erzeugers

de_DE_formalGerman