Lieferzeit 2-3 Werktage oder Express

Kostenlose Lieferung ab Warenwert 150 €

Alle Weine direkt verfügbar

Exklusive Weine

Lieferzeit 2-3 Werktage oder Express | Kostenlose Lieferung ab Warenwert 150 € | Alle Weine direkt verfügbar

Kostenlose Lieferung ab Warenwert 150 €

Alle Weine direkt verfügbar

Ihr Warenkorb

Ihr Warenkorb ist derzeit leer.

Keller

Keller

Das Weingut Keller wird seit 2002 von Klaus Peter Keller geführt und ist in dieser kurzen Zeit mit einer großen Portion Leidenschaft und einem starken Familienzusammenhalt in den Weinolymp angekommen.

37 Ergebnisse

Keller


Das Weingut Keller wird seit 2002 von Klaus Peter Keller geführt und ist in dieser kurzen Zeit mit einer großen Portion Leidenschaft und einem starken Familienzusammenhalt in den Weinolymp angekommen.

“Den Boden ins Glas zu bringen, ist für uns die größte Aufgabe und das größte Ziel. Bei unseren Weinen soll man die Lage schmecken. […] Das Unverwechselbare ist unser Ziel.” – Klaus Peter Keller

Dieses Zitat von Klaus Peter Keller hängt wahrscheinlich damit zusammen, dass er in Frankreich, im Burgund, ausgebildet wurde und dort der Fokus auf Einzellagen und Terroir liegt.
Lagen wie der Westhofener Morstein und der Dalsheimer Hubacker wurden durch Winzer wie Klaus Peter Keller weltberühmt, denn um ein Terroir zum Leben zu erwecken, bedarf es einer feinfühlenden Menschenhand.

Weingebiet Rheinhessen Karte

 

Das Talent eines Winzers

Das Talent eines Winzers lässt sich gut mit dem Talent eines Sternekochs vergleichen. Natürlich mit der Ausnahme, dass im Vergleich zu den meisten Sterneköchen ein Winzer seine Zutaten für sein Werk im eigenen Weingarten anbaut.
Klaus Peter Keller ist ohne Frage einer der talentiertesten Winzer unserer Zeit. Das ist der Grund, warum seine Gewächse internationalen Kultstatus erreicht haben und Weine wie der G-Max noch nie erreichte Spitzenpreise für einen trockenen deutschen Riesling erzielen.

Ausnahmetalente wie Klaus Peter Keller können eine ganze Winzergeneration begeistern, motivieren und zu Höchstleistungen antreiben.
Was wäre die Appellation Barbaresco heute ohne Angelo Gaja? Was wäre das Burgund ohne Henri Jayer? Und was wäre Rheinhessen heute ohne Klaus Peter Keller?
Riesling hat heute wieder den wohlverdienten Stellenwert und wird wie schon zur Jahrtausendwende in einem Atemzug mit den besten Weißweinen der Welt genannt.

Das Faszinierende am Weingut Keller ist wohl die Fähigkeit, die gesamte Weinklaviatur zu spielen. Neben monumentalen, trockenen Rieslingen werden auch große Spätburgunder, fruchtsüße und edelsüße Weine auf Weltklasseniveau erzeugt.

Rheinhessen

Mit einer Anbaufläche von rund 27.000 Hektar ist Rheinhessen das größte Anbaugebiet Deutschlands. Die Bezeichnung ist etwas irreführend, denn die Weinanbauregion liegt nicht im Bundesland Hessen, sondern in Rheinland-Pfalz. Die umgebenden Berge schützen das Weinanbaugebiet vor kalten Nordwinden und starken Regenfällen. Zudem sorgt die große Bandbreite an Klima- und Bodenverhältnisse für ein reiches Spektrum an interessanten Weinen, das von Riesling und Müller-Thurgau über Dornfelder und Silvaner bis zu Grau- und Spätburgunder reicht.